Alex Jacobowitz: Der klassischer Klezmer Alex Jacobowitz: Der klassischer Klezmer
Press    English  |  German  |  Hebrew  |  Hungarian  |  Japanese |  Polish  |   Portugese
Leipziger Volkszeitung (16.Apr 2002)


Alexander Jacobowitz unterhielt mit seinem Marimbaphon die Passanten in der Petersstraße. Foto: Jürgen Weinhold


Eine große Menschentraube lauschte in der Petersstraße den sanften Klängen eines Xylophons: Straßenmusiker Alex Jacobowitz war wiedermal in Leipzig, zum achten Mal seit 1993. Am Sonntag gab er in der Alten Börse zwei Konzerte. Der Virtuose am Marimbaphon, eine Spezialversion des Xylophons, wurde 1960 in New York geboren und ist einer der ganz wenigen professionellen Marimbaphonsolisten weltweit. Nach einem Jahr mit dem Jerusalem Symphony Orchestra ließ er sein bisheriges Leben als Orchesterschlagzeuger hinter sich und ist seitdem weltweit als Marimbaphonsolist tätig. Seit 1989 hat er seinen ständigen Wohnsitz in Jerusalem. Jeden Sommer reist er durch die europäischen Großstädte, wo er in den Fußgängerzonen unzählige Zuhörer seiner Musik findet, die aus einer Mischung von Klassik und New Yorker Street Show besteht. Die Wintermonate verbringt er bei seinen sieben Kindern in Israel und bereitet neue CD-Aufnahmen vor.