Alex Jacobowitz: Der klassischer Klezmer Alex Jacobowitz: Der klassischer Klezmer
Press    English  |  German  |  Hebrew  |  Hungarian  |  Japanese |  Polish  |   Portugese
Darmstädter Echo (21.Apr 1994)


GLOBETROTTER - von Basel auf den Luisenplatz. Alex Jacobowitz reist mit Wohnwagen und Marimbaphon durch Europa, um sich mit zwei Händen und vier Klöppeln auf Plätzen und Straßen durch die europäische Hochmusik zu spielen. Von Couperin und Bach über Beethoven bis Albeniz. Der New Yorker hat eine klassische Ausbildung als Schlagzeuger und genießt es, die Werke der Meister für sein Instrument aus Palisanderholz zu konfektionieren. Sein sympathischer Vortrag findet Anklang bei den "nice people of Darmstadt". Bester Beweis: Neben dem üblichen Klimpergeld bekam dir 33 Jahre alte Virtuose eine Rose und nach eigenen Worten auch ein "Love-Letter" überreicht. Jacobowitz, zum ersten Mal in Darmstadt, schrecken auch musikalische Wünsche aus dem Publikum nicht. Einfühlsam interpretierte er gestern die duftige "Aria" aus Bachs Goldberg-Variationen - auf Zuruf. Bevor Jacobowitz nach Lugano weiterreist, ist er bei schönem Wetter heute noch einmal am Brunnen vor dem Darmstädter Luisenplatz zu hören. (luck/Foto: gso)